Freitag, 17 August 2018

Intranet

Bitte melden Sie sich an, um in das Intranet zu gelangen.

Angemeldet bleiben

       

Finden Sie Ihr Thema

A+ R A-

Am 14. Juli 2012 feiern wir in der Sigmundstraße 40 Jahre Kerscher´s Imbiss. Eine kleine Chronik des Erfolges unseres Familienbetriebes:


1972 - Karlheinz Kerscher, gelernter Metzger, wagt mit 23 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnet, zusammen mit seiner Frau Erika, in der Südstadt mit einem kleinen Verkaufswagen einen Imbiss. Qualität und Sauberkeit sind von Anfang an unser oberstes Gebot.


1973 - Ein Jahr später sind es zwei Verkaufswagen. Zum Standort in der Südstadt eröffnet die Firma in Thon, am ehemaligen Plaza-Supermarkt einen weiteren. Obwohl schon zwei kleine Kinder zu versorgen sind, führt je ein Ehepartner eine der Verkaufsstellen. 


1974 - Der Standort Plaza war von kurzer Dauer. Ein Mitbewerber bot ein höheres Platzgeld und unsere Firma zog mit diesem Wagen zu einen Standort gegenüber der Metro nach Buch. Hier liefen die Geschäfte deutlich besser, die Arbeitszeit war von 08.00 bis 22.00 Uhr und zeitweise auch bis Mitternacht sehr lang. Deshalb wurde der Wagen in der Südstadt aufgegeben. Aber auch in Buch war die Freude nur von kurzer Dauer. Wegen „Verkehrsbehinderung“ mussten wir diesen Platz auf städtische Anordnung hin räumen. Nun hatten wir zwar keinen Platz mehr, aber an Aufgeben war mit zwei kleinen Kindern nicht zu denken. 


1975 - In diesem Jahr fand unsere Familie einen geeigneten Verkaufsplatz in der Sigmundstraße an der Ecke zur Virnsberger Straße. Heute steht an dieser Stelle das Gebäude der Firma ATU. Doch auch hier wurden wir auf städtische Anordnung hin vertrieben und fanden weiter nördlich den heutigen Standort unserer Firma. Damals war die Fläche Brachland. Endlich erhielten wir einen langfristigen Pachtvertrag. Den langen Planwagen, den wir daraufhin kauften und im Winter zum Imbisswagen umbauten, kennen viele alteingesessene Nachbarn im Gebiet sicher noch. Hier hatten wir Platz und eine Ausstattung mit modernsten Geräten. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Durch die verkehrsreiche Sigmundstraße kamen Kunden aller Nationalitäten. Amerikanische Soldaten, Fernfahrer, sowie viele Berufstätige kehrten bei uns ein. Spaß und gute Laune waren für uns ein ständiger Begleiter.


1984 - Ein Meilenstein in unserer Firmengeschichte! Endlich konnten wir unser Grundstück, wenn auch sehr teuer, erwerben. Die Planungen für einen festen Bau benötigten dann noch ein ganzes Jahr.


1985 - Der Neubau nahm Gestalt an. Wohl der modernste Imbiss mit eigener Metzgerei. Endlich hatten wir einen festen Standort und konnten nicht mehr vertrieben werden. Dieser moderne Betrieb war eine logische Folge unseres Anspruchs. Von Anfang an sind Wurst- und Fleischwaren von uns selbst hergestellt worden, beste Qualität hatte für uns oberste Priorität. Die Zunahme der Kunden und des Umsatzes waren für uns die Bestätigung, auf dem richtigen Weg zu sein. Die Familie, mit inzwischen drei Söhnen, hielt zusammen und es war ein Glücksfall für uns, dass die Kinder Berufe erlernten, die unseren Betrieb voranbrachten. Tim absolvierte eine Ausbildung als Koch, Udo als Metzger und Rainer lernte das Hotelfach.


Rainer Kerscher


1992 - Der Real-Markt in der Virnsberger Straße hatte uns mehrmals angeboten, auf seinem Gelände einen Imbiss zu eröffnen. Wir gaben dem Drängen nach. Unser ältester Sohn Tim, gelernter Koch, wagte mit 22 Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit. Es war für ihn kein Problem, denn er hatte durch die Mitarbeit im elterlichen Betrieb viel Erfahrung gesammelt.


1998 - Udo, unser zweiter Sohn, bestand seine Meisterprüfung als Metzger. Er sollte das Geschäft in der Sigmundstraße übernehmen, wir sahen optimistisch in die Zukunft.


1999 - Beide älteren Söhne fanden ihr Glück und heirateten, Tim und Erika, sowie Udo und Iliana wurden Ehepaare.


2000 - Udo verlässt mit seiner Frau Iliana Deutschland, sie stammt aus Mexiko und hatte sehr viel Heimweh. Deshalb sind die beiden in das Heimatland seiner Frau gezogen.


2007 - Unser Senior, Karlheinz Kerscher, erkrankt schwer und scheidet aus dem Betrieb aus. Tim wird Chef in der Sigmundstraße. Rainer ist nach abgeschlossener Hotelfachlehre und Bundeswehr in den elterlichen Betrieb gekommen. Er arbeitet sich in die selbstständige Führung eines Imbiss- Betriebes ein.


2010 - Rainer findet seine Frau Stefanie und übernimmt den Betrieb am Real-Markt in eigener Verantwortung.


2011 - Die zweite Generation an der Sigmundstraße, Tim und Erika Kerscher, planen einen Umbau und Ausbau des Betriebes. Es wurde Grund dazu gekauft und der Gastraum, sowie die Arbeits- und Lagerräume erweitert und auf den modernsten Stand gebracht. Auch die Außenfront des Gebäudes wurde erweitert, jedoch ist innen und außen sehr behutsam vorgegangen worden, um den Charakter des Geschäftes nicht zu stark zu verändern.


Tim und Erika Kerscher


2012 - Der Betrieb ist auf dem neuesten Stand. Ein angestellter Metzgermeister führt die hauseigene Metzgerei und die nächste Generation steht schon bereit, den Weg vom Großvater und Vater einzuschlagen. Tim und Erika Kerscher haben drei Kinder. Der älteste Sohn lernt bereits den Beruf des Metzgers, der jüngste Sohn will das machen „was der Papa macht“ und die Tochter will das Abitur ablegen. Die Zukunft unseres Betriebes ist gesichert. 40 Jahre Kerscher´s Imbiss heißt, die Speisen sind immer frisch und hausgemacht. Die reichlichen Portionen werden selbst gekocht und vor Ort zubereitet, ob an der Sigmundstraße oder am Real-Markt. Getreu unserem Motto: „Wir werden nichts verkaufen, was uns nicht selbst schmeckt und was wir nicht selbst essen würden. Für beste Qualität bürgt unser Familienbetrieb“.

Terminvorschau

Jahreshauptversammlung      

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:00 Uhr

 

Sportheim SG Nürnberg/Fürth

Regelsbacher Straße 56, 90431 Nürnberg

 

     
 

Tagesordnung 

1. Begrüßung

2. Bericht des 1. Vorsitzenden und Erklärung

3. Bericht des Kassenverwalters

4. Bericht der Kassenrevision

5. Aussprache zu Top 2 bis 4

6. Entlastung des Vorstandes und des Kassenverwalters

7. Wahl eines Wahlvorstandes

8. Beschlussfassung über das Budget 2018

9. Beschlussfassung über Anträge

10. Verschiedenes

 

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis zum 22.07.2018 beim Vorstand eingereicht werden.

Nächsten Sitzungstermine

Mi Aug 29 @19:30 - 09:00PM
Arbeitsgruppe Medien
Mo Sep 10 @20:00 - 10:00PM
Vorstandssitzung

Freie Werbefläche