Freitag, 17 August 2018

Intranet

Bitte melden Sie sich an, um in das Intranet zu gelangen.

Angemeldet bleiben

       

Finden Sie Ihr Thema

A+ R A-

Manteuffelstraße

Die Manteuffelstraße, eingebettet zwischen Haeseler- und Leubelfingstraße in Nürnberg, ist im Jahr 1937/38 von der Firma Gagfah gebaut worden, wie die gesamte Siedlung. Heute ziert die Straße zahlreiche schön renovierte Reihen- und Doppelhäuser. Die Manteuffelstraße ist nur 270 Meter lang. Ihren Namen verdankt sie aber einem großen Mann: Edwin Hans Karl Rochus Freiherr von Manteuffel.
Der am 24. Februar 1809 in Dresden geborene Edwin Hans Karl von Manteuffel, Sohn des Geheimen Referendarius von Manteuffel, wuchs als Kind des Biedermeier in der Atmosphäre des Vormärz heran. Als Leutnant setzte er es durch, dass er an der Berliner Universität studieren konnte. Mit Beförderungen in Friedenszeiten tat man sich in der damaligen Zeit recht schwer, und so dauerte es 12 Jahre, bis er 1842 vom Leutnant zum Oberleutnant aufrücken konnte.
Man hatte ihn zum Adjutanten des Gouverneurs von Berlin, General von Müffling, ernannt. In den vierziger Jahren, vor der Märzrevolution, war er Adjutant des Prinzen Albrecht von Preußen und begleitete ihn an den Petersburger Hof, wo Zar Nikolaus den jungen Rittmeister von Manteuffel besonders auszeichnete. Infolge dessen wurde er auch später wiederholt für militärische Missionen in Russland verwandt.

Noch unter der Ministerpräsidentschaft seines Vetters Otto Theodor von Manteuffel wurde er 1857 der Abteilungschef für die persönlichen Angelegenheiten im Kriegsministerium, was damals gleichzeitig den Chef des Militärkabinetts bedeutete. 1858 zum Oberst befördert, als Prinz Wilhelm zur Regentschaft und dann als König zur Regierung kam. Er wurde 1861 – als Generalleutnant – Generaladjutant des Königs und in militärischen Dingen zusammen, ständiger Berater des Monarchen.
Nach dem Sieg im Deutsch-Dänischen Krieg 1864 wurde Manteuffel zum Gouverneur von Schleswig bestimmt. Im Deutschen Krieg 1866 fiel ihm die Aufgabe zu, das benachbarte Holstein, das unter österreichischer Militärverwaltung stand, zu besetzen, ehe die Österreicher aus Hannover Hilfe bekommen konnten. Nachdem Manteuffel kampflos Holstein besetzt hatte, überrumpelte er die Welfenhauptstadt an der Leine und wollte weitere Operationen gegen die feindliche Bundesarmee unternehmen. So schlug er bei Tauberbischofsheim die Württemberger und bei Gerchsheim und Roßbrunn die Bayern. Manteuffel erhielt für diese Leistungen den Orden Pour le Mérite.
1868 wurde er Kommandierender General des 1. Armeekorps in Königsberg, mit dem er auch 1870 in den Deutsch-Französischen Krieg zog. Sein Korps gehörte zur ersten Armee des General von Steinmetz. Geehrt wurde Manteuffel am 22. März mit dem Großkreuz des Eisernen Kreuzes, am 16. Juni mit dem Schwarzen Adlerorden sowie einer Dotation in Höhe von 300.000 Talern. Nach Kriegsende blieb Manteuffel als Oberbefehlshaber der Okkupationsarmee in Frankreich zurück, wo er eng mit dem französischen Bevollmächtigten, Graf de Saint-Vallier, zusammenarbeitete. Er verließ Frankreich erst im September 1873 – mit der Beförderung zum Generalfeldmarschall vom 19. September 1873.
Am 17. Juni 1885 ereilte ihn bei einer Kur in Karlsbad der Tod. Kaiser Franz Joseph, gegen den er einst Krieg geführt hatte, ließ seinen Sarg von einer österreichischen Ehreneskorte heimwärts geleiten.

In vielen Städten gibt es ihm zu Ehren heute noch eine Manteuffelstraße. Neben Nürnberg auch in Berlin, Hamburg, Dortmund, Köln und Bremen

Terminvorschau

Jahreshauptversammlung      

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:00 Uhr

 

Sportheim SG Nürnberg/Fürth

Regelsbacher Straße 56, 90431 Nürnberg

 

     
 

Tagesordnung 

1. Begrüßung

2. Bericht des 1. Vorsitzenden und Erklärung

3. Bericht des Kassenverwalters

4. Bericht der Kassenrevision

5. Aussprache zu Top 2 bis 4

6. Entlastung des Vorstandes und des Kassenverwalters

7. Wahl eines Wahlvorstandes

8. Beschlussfassung über das Budget 2018

9. Beschlussfassung über Anträge

10. Verschiedenes

 

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis zum 22.07.2018 beim Vorstand eingereicht werden.

Nächsten Sitzungstermine

Mi Aug 29 @19:30 - 09:00PM
Arbeitsgruppe Medien
Mo Sep 10 @20:00 - 10:00PM
Vorstandssitzung

Freie Werbefläche