Die Erweiterung der Ausfahrt der Seebacher Straße in die Leyher Straße ist uns seit Jahren ein großes Anliegen. Wir hatten uns auf eine lange Hängepartie an dieser Stelle eingestellt. Denn die Grundstückseigentümer an der Westseite der Seebacher Straße zeigten kein Entgegenkommen, ein Stück ihres Grundstücks zu verkaufen, um eine Links- und Rechtsabbiegerspur sowie eine Einfahrtsspur zu schaffen. Es handelte sich hier nur um wenige Quadratmeter. Diese Ecke am Eingang der Leyher Straße, mit den Gebäuden der ehemaligen Tankstelle ist wahrlich keine Zierde für die Straße. Aber mit dem Bau der neuen Druckerhöhungsstation für Erdgas auf der Ostseite des Transformatorenhauses wurde der Anbau der alten Erdgasstation an der Trafostation überflüssig und abgerissen. Hier entstand nun die notwendige Fläche um die Seebacher Straße auf drei Spuren zu erweitern und somit die morgendlichen Staus abzubauen. Die gesamte Situation wird zwar etwas asymmetrisch versetzt, aber der Verkehrsfluss ist gewährleistet. Der Plan wurde am 30. April 2015 im Verkehrsausschuss des Stadtrates beschlossen. Unsere weitere Aufgabe wird es nun sein, dass der Plan sobald als möglich realisiert wird. Wir bedanken uns bei der Verkehrsplanung für die Idee und die schnelle Umsetzung. •

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.