Samstag, 15 Dezember 2018

Intranet

Bitte melden Sie sich an, um in das Intranet zu gelangen.

Angemeldet bleiben

       

Finden Sie Ihr Thema

A+ R A-

Höfen

Die Schanzenbräu Nürnberg hat am 13. Januar 2016 ihren ersten Sud mit der modernen Anlage im Brauhaus in Nürnberg-Höfen gebraut. Seitdem läuft der Betrieb reibungslos. Das erste Bier wurde bereits in Flaschen und Fässer gefüllt und ausgeliefert. Die sehr gute Qualität und der feine Geschmack der Biere wurden beibehalten. Es werden die bekannten Sorten der Schanzenbräu, Rotbier, Helles und Schwarzbier gebraut. Daneben sind zurzeit als Spezialbiere ein Pils und ein Bockbier am Reifen. Endlich wieder eine mittelständische Familienbrauerei mit einem sehr guten und wohlschmeckenden Bier in Nürnberg. Stefan Stretz der Gründer und Geschäftsführer der Schanzenbräu steht auch selbst im Brauhaus. Trotz moderner Technik kommt es vor allem auf das Können und das „Fingerspitzengefühl“ des Braumeisters an, um ein gutes Bier zu brauen.

Der Lagerverkauf ist jetzt nur noch in der Brauerei in Nürnberg-Höfen, in der Proeslerstraße 3 (Neben dem Parkhaus der DATEV) zu finden. Geöffnet ist Montag und Mittwoch von 16.00 bis 19.00 Uhr, sowie am Freitag von 17.00 bis 20.00 Uhr.

Wir haben das neue Brauhaus besucht und mit Herrn Stretz gesprochen. Dabei wurde von uns der Wunsch vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger geäußert, dass an der Brauerei ein kleiner Biergarten entstehen könnte. Dies wird noch einige Zeit dauern, da die Brauerei erst eine Schankkonzession erlangen muss. Außerdem muss der Betrieb der Produktion reibungslos laufen, dann kann man Zug um Zug die nächsten Schritte angehen. Einen Traum von Herrn Stretz konnten wir auch hören. Es wäre schön, wenn einige Bauern in der Umgebung, z.B. im Tiefen Feld, Braugerste anbauen würden. Hinter der Brauerei könnte dann ein kleines Hopfenfeld entstehen. Es würde dann ein Nürnberger Bier, mit Zutaten, die in der Stadt wachsen und vorkommen entstehen.

Wir würden uns freuen, wenn aus dem Traum Wirklichkeit werden würde und freuen uns schon heute auf das Ergebnis

Nachdem die Bürgerbefragung durch das Amt für Geoinformation und Bodenordnung durchgeführt wurde, gab es ein eindeutiges Ergebnis.

Eine sehr große Mehrheit der Anwohner war gegen die Umbenennung der „Höfener Straße“ in „Höfener Hauptstraße“. Befragt wurden alle Anwohner der Höfener Straße zwischen Sigmundstraße und Leyher Straße. Deshalb wird die Sache von der Stadtverwaltung nicht weiter verfolgt.

Sollten sich jedoch in den nächsten Jahren Schwierigkeiten in der Erreichbarkeit, z.B. durch Rettungsdienste, ergeben, könnte die Sache nochmals aufgenommen werden.

Der Straßenname bleibt „Höfener Straße“

Vor einiger Zeit hat der 1. Fußballclub Nürnberg seine 1. FCN Marketing GmbH in die Lenkersheimer Straße 6 verlegt. Der gesamte Versand und das Lager wurde in die Halle verlegt, die einmal die Filiale des „Fressnapf“ in unserem Bürgervereinsgebiet war. Es sind auch Büroräume für die Geschäftsführung und die Verwaltung dieser wirtschaftlichen Aktivitäten entstanden.
Für die Anhänger des Traditionsvereins 1. FCN ist es schön, dass sie nicht mehr an den Valznerweiher oder in die Innenstadt fahren müssen, um Fanartikel ihres Lieblingsvereins zu erwerben.
Wir begrüßen den „Club“ und seinen Fanshop recht herzlich in unserem Bürgervereinsgebiet.

Am Donnerstag, den 13. November 2014, wurde der Bebauungsplan 4605 „Leyher Straße Ost“, zwischen Leyher-, Dottenheimer- und Rehdorfer Straße vom Stadtplanungsausschuss des Stadtrates beschlossen. Dieser Plan sieht vor, dass auf dem gesamten Gelände Wohngebiete und Mischgebiete (mit sauberer Gewerbenutzung) entstehen. Die Firmen an der Ecke Leyher und Rehdorfer Straße bleiben bestehen, diese Fläche bleibt Gewerbegebiet. Wir sehen diese Planung als positives Zeichen für die Leyher Straße, denn der großflächige Autohandel an der Dottenheimer Straße wird verschwinden.

 

Weiterlesen: Kartonax - wie geht´s hier weiter?

Unterkategorien

Terminvorschau

Jahreshauptversammlung      

Mittwoch, 25. Juli 2018, 19:00 Uhr

 

Sportheim SG Nürnberg/Fürth

Regelsbacher Straße 56, 90431 Nürnberg

 

     
 

Tagesordnung 

1. Begrüßung

2. Bericht des 1. Vorsitzenden und Erklärung

3. Bericht des Kassenverwalters

4. Bericht der Kassenrevision

5. Aussprache zu Top 2 bis 4

6. Entlastung des Vorstandes und des Kassenverwalters

7. Wahl eines Wahlvorstandes

8. Beschlussfassung über das Budget 2018

9. Beschlussfassung über Anträge

10. Verschiedenes

 

Anträge zur Jahreshauptversammlung können bis zum 22.07.2018 beim Vorstand eingereicht werden.

Nächsten Sitzungstermine

Mi Dez 26 @19:30 - 09:00PM
Arbeitsgruppe Medien
Mo Jan 14 @20:00 - 10:00PM
Vorstandssitzung

Freie Werbefläche